∗    Alle Teams des TTC Eggenfelden haben die Punktespielrunde erfolgreich beendet    ∗    Spiel und Spaß zum Ende Wettspielsaison    ∗   
TTC Eggenfelden

TTC verpasst Relegationsplatz denkbar knapp

Ein spannendes Saisonfinale mit einem unerfreulichen Ende für den TTC besiegelt den Nichtaufstieg der ersten Mannschaft.
Ein Sieg musste her im letzten Spiel gegen den Tabellenführer vom TTC Vilshofen II. Doch schnell war klar, dass gegen die topbesetzten Vilshofener nichts zu holen war. Eine verdiente, wenn auch zu deutliche 1:9 -Niederlage bedeutete das Aus der Aufstiegsträume der Eggenfeldener. Der TTC wurde klar unter Wert geschlagen, viele Spiele endeten äußerst knapp zu Gunsten der Vilshofener. Lediglich Natthawut Traipis konnte für den TTC in fünf hochklassigen Sätzen gegen Spitzenspieler Valka Zählbares verbuchen.
Im gleichzeitig stattfindenden Match der DJK Bad Höhenstadt (Tabellendritter) trotzte die DJK-ASV Stubenberg ihrem Gegner ein absolut unerwartetes 8:8 Unentschieden ab. Damit waren der TTC und Bad Höhenstadt punktegleich (30:6) bei gleicher Spieldifferenz (+74). Obwohl der TTC einen Sieg mehr auf dem Konto hat gab die Anzahl der gewonnenen Spiele den Ausschlag. Ein winziges Spielchen mehr auf der Habenseite hätte die Relegation bedeutet.
 Trotz dieses sehr unglücklichen Endes braucht sich die Erste nicht zu verstecken. Im Gegensatz zu den beiden vorderen Teams erarbeitete man sich diesen guten dritten Platz mit ausschließlich eigenen Spielern ohne Einsatz finanzieller Mittel.

Die Ergebnisse

23. März 2019, Wolfgang Mylius