∗    Ab 28.07.2022 findet kein Training mehr statt. Die Halle ist während den Ferien geschlossen.    ∗   
TTC Eggenfelden

Erfolge bei der Bezirksmeisterschaft

Einen glänzenden Eindruck hinterließ Eggenfeldens Nachwuchs bei den niederbayerischen Tischtennismeisterschaften der Jugend und Schüler in Landau an der Isar. Fünf Teilnehmer schickte der TTC ins Rennen, mit einem Titel und einem Vizemeistertitel wurde die seit jeher so erfolgreiche Jugendarbeit erneut belohnt.

Seinen bisher größten Erfolg in seiner noch jungen Laufbahn erzielte Luca Fechtner in der Klasse der Schüler B. Scheinbar mühelos spazierten Luca und sein Doppelpartner Sandro Scholz (SV Heining/Neustift) ins Finale. Auch hier ließen sie ihren Gegnern keine Chance und sicherten sich den niederbayerischen Meistertitel.

In der Einzelkonkurrenz waren diese beiden den anderen klar überlegen und standen sich folglich auch im Finale gegenüber. Hier musste Luca dann aber die Klasse seines Konkurrenten anerkennen, der Vizemeistertitel entschädigte aber für die Niederlage. Damit hat sich Luca für die Bayerischen Meisterschaften qualifiziert.

Luca Fechtner machte seine ersten Schritte beim TTC Eggenfelden im Jahre 2009, ein halbes Jahr später siegte er bereits beim Ortsentscheid der Minimeisterschaften. Erfolge auf Kreis- und Bezirksebene ließen nicht lange auf sich warten, heute weist Luca in der Jugendmannschaft des TTC in der 2. Bezirksliga eine grandiose Bilanz von 9:1 auf.
Von Anfang an wurde das große Talent Schritt für Schritt behutsam und mit großer fachlicher Kompetenz zunächst von Evi Herrmann im Minitraining und in den letzten Jahren von Übungsleiter Jari Freudenstein im Schüler- und Jugendtraining in seiner Entwicklung vorangebracht. Anfang 2012 wurde er zum Bezirksstützpunkt eingeladen und trainiert dort jede Woche gemeinsam mit seinem Bruder Nico.


In der Klasse Schüler A kämpfte sich Moritz Schibalsky, der bereits sehr erfolgreich in der 1. Herrenmannschaft eingesetzt wurde, bis ins Viertelfinale vor. Dort unterlag er trotz ausgezeichnetem Spiel dem späteren Vizemeister sehr knapp in fünf Sätzen.


Pech mit der Auslosung hatte Nico Fechtner, der in der Vorrunde glänzend aufspielte und hier den späteren Vizemeister Mario Pfannenstein besiegte. Schon im Viertelfinale traf dann Nico leider auf den klaren Turnierfavoriten Veit Heller von der DJK Haselbach. Die beiden lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, am Ende hatte Heller in fünf Sätzen das bessere Ende für sich.


Auch wenn David Märkert und Jakob Ganghofer nicht über die Gruppenphase in ihrer Alterklasse hinauskamen, beide Spieler zeigten schönes Tischtennis und werden in Zukunft mit Sicherheit die Farben des TTC erfolgreich vertreten.
Diese Erfolge sind ein weiteres Indiz dafür, dass der TTC Eggenfelden glänzende Schüler- und Jugendarbeit leistet, die sich auch im Herrenbereich fortsetzt. Eggenfeldens Erste ist zur Zeit das jüngste Team in der 2. Bezirksliga und liegt momentan auf einem gesicherten Mittelplatz.

Die Ergebnisse

16. November 2014, Wolfgang Mylius