∗    Erste verliert gegen TSV Griesbach    ∗    Minimeisterschaften mit Schnuppertag    ∗    6:9-Heimniederlage gegen TTC Straubing    ∗   
TTC Eggenfelden

Viel Begeisterung beim Ortsentscheid der Minimeisterschaften und dem Schnuppertag

Die Sieger und Platzierten mit dem Organisationsteam des TTC

Nicht ganz den erwarteten Teilnehmerzuspruch erfuhren der Ortsentscheid der  Tischtennis-Minimeisterschaften und der gleichzeitig stattfindende „Schnuppertag“, den die Verantwortlichen des TTC Eggenfelden wie immer mustergültig und mit viel Liebe organisiert und durchgeführt haben. Stellvertretende Jugendleiterin Eva Herrmann stellte mit ihrem Team (Natthawut Traipis, Jürgen Beyer, Rudi Fraunhofer, Alex Steckermaier, Brigitte Würdinger, Irene Beyer, Miguel Peschl) ein tolles und abwechslungsreiches Programm zusammen.
Zunächst wurden die Sieger des Ortsentscheides der Minimeisterschaften ermittelt. Dies geschah im System „Jeder gegen Jeden“ in den entsprechenden Altersklassen. Mit viel Einsatz, aber auch mit großer Begeisterung gingen die Jüngsten an die Platten und zeigten zum Teil schon erstaunlich gute Leistungen.

Hier die Ergebnisse:
Jungen 2013 und jünger: 1. Puchinger Korbinian ; 2. Zitzlsperger Simon; 3. Vogl Valentin;
Jungen 2012/11: 1. Neqquache Wassim; 2. Kusche Jakob; 3. Vogl Kilian

Mädchen2012/11: 1. Beck Elina
Mädchen 2010/09: 1. Löwe Celina-Marie; 2. Berger Leonie

Für die Sieger gab es natürlich Pokale, Urkunden und kleine Geschenke.

Ohne Leistungsdruck konnten die Teilnehmer am „Schnuppertag“ die Sportart Tischtennis kennen lernen. Obwohl Tischtennis weltweit zu den fünf beliebtesten Sportarten zählt und die deutschen Tischtennisspieler seit Jahrzehnten das Geschehen in Europa und auch der Welt dominieren und bestimmen, ist es leider sehr schwer den Nachwuchs für diesen Sport zu gewinnen. Eine wirkliche „Lifetime-Sportart“ für jede Generation, die sowohl drinnen und draußen gespielt werden kann.

Mit einem Hindernisparcours, Geschicklichkeitsübungen, Spielen auf Miniplatten sowie einem Riesenrundlauf zeigte der Tischtennisclub den begeisterten Kindern die Vielseitigkeit dieser Sportart auf. Auch das Bemalen der Tischtennisbälle, die besten Kunstwerke wurden prämiert, stieß auf große Begeisterung. Am Ende verließen die Kids mit fröhlichen Augen die Sporthalle und ein Teil davon versprach, auf jeden Fall beim nächsten Anfänger- und Kindertraining dabei sein zu wollen.

11. Oktober 2021, Wolfgang Mylius