∗    Spielbetrieb vom BTTV offiziell bis Jahresende unterbrochen    ∗    Spiel - und Trainingsbetrieb ab sofort eingestellt.    ∗   
TTC Eggenfelden

TTC behält durch einen 9:7-Sieg gegen den TSV Taufkirchen in einem hochklassigen Tischtennisleckerbissen seine weiße Weste

In einem intensiven, höchst spannenden, immer fairen fast vierstündigen Tischtenniskrimi ging der TTC Eggenfelden beim Nachbarschaftsderby mit dem TSV Taufkirchen mit 9:7 als glücklicher Sieger von der Platte.
Die Hausherren aus Taufkirchen zeigten sich von Anfang an unbeeindruckt von den bisherigen klaren Ligaerfolgen der Eggenfeldener. Krankheitsbedingt durch den Ausfall von Jari Freudenstein musste der TTC seine Doppel umstellen und lag auch prompt mit 1:2 zurück. Nur Puchinger/Mylius setzten sich knapp durch. Im vorderen Paarkreuz teilte man sich dann die Punkte. Einem klarern Erfolg von Natthawut Traipis stand die Fünfsatzniederlage von Thomas Puchinger gegenüber. Fast schon dramatisch, da der Eggenfeldener im Entscheidungssatz bereits mit 10:2 in Front lag und dennoch dem unermüdlich kämpfenden Daniel Boros zum Sieg gratulieren musste. Christian Mehlstäubl und Wolfgang Mylius brachten den TTC dann zum ersten Mal in Führung. Der TSV Taufkirchen konterte aber postwendend durch zwei Siege im hinteren Paarkreuz. Somit stand es 5:4 zur Halbzeit für die Hausherren. Natthawut Traipis glich mit seinem zweiten Einzelsieg aus, doch der glänzend aufspielende Andi Erhardsberger erhöhte erneut auf 6:5. Das mittlere Paarkreuz des TTC behielt die Nerven und brachte den TTC wieder auf die Siegerstraße. In einem weiteren Fünfsatzkrimi unterlag Luca Fechtner seinem Konkurrenten und es stand 7:7. Ersatzmann Rudi Fraunhofer bescherte durch sein geduldiges, abwartendes Spiel und großen Kampfgeist gegen seinen Kontrahenten dem TTC den achten Punkt und somit das Unentschieden. In einem hochklassigen Schlussdoppel behielten Puchinger/Mylius gegen Boros/Erhardsberger die Oberhand und stellten den 9:7-Endstand her. Wie knapp es letztendlich war zeigt das Satzverhältnis von 34:34 und die Tatsache, dass acht Partien erst im fünften Satz entschieden wurden.

Die Ergebnisse

12. Oktober 2019, Wolfgang Mylius