∗    Wir stellen vor - Rudi Fraunhofer    ∗    Info zum Vereinsstammtisch 2020    ∗    Wir stellen vor - Jürgen Beyer    ∗    Wir stellen vor - Vincent Wehner    ∗   
TTC Eggenfelden

Herren I und III des TTC steigen auf – Coronakrise überschattet Tischtennissaison

Eine ereignisreiche Saison mit einem Finale, das niemand erwartet hat, fand für die erste und dritte Herrenmannschaft des Tischtennisclubs Eggenfelden ein sehr erfolgreiches sportliches Ende. Überschattet wurde diese Spielzeit von der „Coronakrise“, die nach dem Beschluss des Deutschen Tischtennisbundes einen vorzeitigen Saisonabbruch zur Folge hatte. Die damit verbundenen vollommen willkürlichen und zum Teil sportlich unfairen Konstellationen bezüglich Aufstieg und Klassenerhalt lösten in Tischtenniskreisen erheblichen Unmut und zahlreiche Proteste aus. Während der DTTB auf Bundesebene den von sportlichen Ungerechtigkeiten hart betroffenen Vereinen entgegenkam, übernahm der Bayerische Tischtennisverband diese Lösungsmöglichkeit nicht. Erst eine Entscheidung des Verbandsportgerichtes aufgrund zahlreicher Klagen betroffener Vereine gegen die vom BTTV getroffene Auf- und Abstiegsregelung ermöglichte auch auf bayerischer Landesebene eine vereinsfreundliche Lösung.
Die erste Herrenmannschaft hatte den Aufstieg fest im Visier. In der Vorrunde lief auch alles nach Plan und man stand als Herbstmeister an der Tabellenspitze der Bezirksliga Gruppe Süd. Ein „Ausrutscher“ gegen den Tabellenletzten, der aufgrund der gegebenen Umstände allerdings nicht zu vermeiden war, brachte den TTC kurzzeitig auf den Relegationsplatz. Das entscheidende Spiel um den Titel gegen den Tabellenführer konnte dann leider wegen des Abbruchs nicht mehr stattfinden.
Aber dank des Urteils entschied die sportliche Fairness und der TTC darf sich als Zweiter verdientermaßen über den Aufstieg in die Bezirksoberliga freuen. Besonders zu erwähnen die ausgezeichneten Bilanzen von Natthawut Traipis (14:6) im vorderen Paarkreuz sowie Wolfgang Mylius (14:2) und Christian Mehlstäubl (10:3) im mittleren Paarkreuz, die allesamt vordere Plätze in der Spielerrangliste einnehmen.
Sehr erfreulich das ausgezeichnete Abschneiden der dritten Mannschaft in der Bezirksklasse D Gruppe 7. Hier gelang die Integration der älteren Jugendspieler in den Herrenspielbetrieb.Ludwig Schoger, David Prinz, Maik Schikor und Alex Steckermaier, der kein einziges Spiel verlor, standen zum Abbruch der Saison mit 25:5 Punkten an der Tabellenspitze. Der Aufstieg war damit perfekt.
Die zweite Mannschaft belegte einen hervorragenden vierten Platz in der Bezirksklasse B. Vincent Wehner (7:2) und Jürgen Beyer (6:3) waren in diesem Team die erfolgreichsten Akteure.
Auch der Nachwuchs des TTC schlug sich prächtig. Zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs lag die erste Jugend ohne Spielverlust auf Rang drei der Bezirksliga Süd Gruppe 1. Ludwig Schoger, David Märkert , Alex Steckermaier und Julius Haberland erkämpften zusammen eine Bilanz von 13:1 Siegen.
Für die 2. Jugend in der Bezirksklasse Gruppe 4 gab es Rang sechs und somit den erhofften Klassenerhalt. In diesem Team wurden vor allem die noch nicht so erfahrenen Spielerinnen und Spieler eingesetzt. Jasmin Erber, Franziska Hager, Laura Epsiger, Stefan Prähofer und Jakob Weßner schlugen sich prächtig.

11. Mai 2020, Wolfgang Mylius