∗    TTC - Eine Zeitreise in Bildern Teil 4    ∗    TTdahoam Video: Partnerübungen III mit Lea und Luna    ∗    TTC - Eine Zeitreise in Bildern Teil 3 (1990 - 2004)    ∗    TTC - Eine Zeitreise in Bildern Teil 2 (1975 - 1990)    ∗    TTC - Eine Zeitreise in Bildern Teil 1 (1934 - 1974)    ∗   
TTC Eggenfelden

Halbzeitstand der Saison 2003/04

Halbzeit beim TTC Eggenfelden in der Saison 2003/2004. Nach dem erfolgreichen Abschneiden der Jugendmannschaften zeigen sich die vier Herrenmannschaften bis auf eine Ausnahme auch von der besten Seite. Das Aushängeschild des TTC, die Erste, steht unangefochten mit 20:0 Punkten an der Spitze der 1. Bezirksliga Niederbayern. Damit ist ein großer Schritt in Richtung Aufstieg in die Landesliga gemacht. Garant für die bisherige Überlegenheit ist die Ausgeglichenheit der Mannschaft, sowie ein überragender Spitzenspieler Ondrej Zenisek, der nur eine Niederlage auf seinem Konto hat. Absolut verlustpunktfrei ist Wolfgang Mylius im mittleren Paarkreuz mit 15:0 Punkten. Auch Neuzugang Christian Bräu spielte eine ausgezeichnete Vorrunde. Mit 12:5 Zählern steht er weit vorne in der Rangliste der besten Spieler. Auch Robert Pacner an Position drei hat eine positive Bilanz. Mit Konrad Heilmeier und Hans Gerstorfer verfügt die Erste über ein hervorragendes hinteres Paarkreuz, das insgesamt nur vier Niederlagen zuließ. In den Doppeln überragen Heilemeier/Gerstorfer ohne Niederlage. Pacner/Zenisek hatten nur einmal das Nachsehen, Mylius/Bräu verloren vier Partien. Trotz dieser hervorragenden Ausgangsposition für die Rückrunde darf die erste Mannschaft nicht übermütig werden. In der Rückrunde stehen schwere Auswärtsspiele, unter anderem gegen den Tabellenzweiten DJK Altdorf III, den TV Dingolfing und den TV Ruhmannsfelden II auf dem Programm. Überhaupt nicht in Tritt kommt die zweite Mannschaft, die seit dieser Saison in der 2. Bezirksliga spielt. Sie steht mit vier Punkten Abstand am Tabellenende. Natürlich hatte die Zweite das Handicap, nie in Bestbesetzung antreten zu können. Dennoch hätten einige Begegnungen mit ein bisschen Glück und vor allem mit mehr Selbstvertrauen gewonnen werden können. Die Lage ist bedrohlich aber nicht aussichtslos für die Rückrunde. Mit Siegen gegen die hinteren Mannschaften könnte der drohende Abstieg noch vermieden werden. Die dritte Mannschaft hat die Erwartungen in der 1. Kreisliga voll erfüllt. Mit 8:10 Punkten steht sie auf Platz sechs der Tabelle. Bester Eggenfeldener Spieler ist hier Jürgen Beyer mit einem Punkteverhältnis von 13:8. Die Vierte macht es in der 3. Kreisliga der Ersten nach und steht auf Platz eins der Tabelle mit einem Punkt Vorsprung. Günther Prex, Josef Fraunhofer, Karl Haas und Josef Haidacher zählen auch laut Einzelstatistik zu den besten Spielern dieser Liga. Insgesamt können die Verantwortlichen des TTC mit dieser Entwicklung sehr zufrieden sein. Sowohl im Jugendbereich als auch bei den Herren zeigt die Tendenz klar nach oben.

5. Dezember 2003, Wolfgang Mylius