∗    Erste verliert gegen TSV Griesbach    ∗    Minimeisterschaften mit Schnuppertag    ∗    6:9-Heimniederlage gegen TTC Straubing    ∗   
TTC Eggenfelden

Gründungstag – TTC Eggenfelden feiert 75. Geburtstag mit dem Tischtennismobil

Tischtennis in allen Variationen war Trumpf beim 75-jährigen Geburtstag des TTC Eggenfelden, der am vergangenen Sonntag seinen Gründungstag feierte. Nach einem kurzen Abriss der sehr erfolgreichen Vereinsgeschichte durch den 1. Vorsitzenden Walter Wimmer ließ es sich auch der 1. Bürgermeister der Stadt Eggenfelden, Werner Schießl nicht nehmen, die Verdienste des TTC Eggenfelden vor allem auch um die Jugendarbeit zu würdigen. Dabei erinnerte er sich auch gerne an seine aktive Zeit als Spieler beim TTC Eggenfelden. Besonders erfreut zeigte er sich, auch einige der Akteure aus der Anfangszeit des TTC unter den Gästen begrüßen zu können. „Das zeigt einmal mehr, dass Tischtennis ein Sport für alle Generationen ist“ meinte Schießl. Nach dem Dank an die Vorstandschaft des TTC sowie alle fleißigen Helfer startete dann der Run auf die verschiedenen Stationen, die vom Tischtennismobil des Deutschen Tischtennisbundes aufgebaut wurden. Absolutes Highlight war natürlich das Spielen am Tischtennisroboter sowie der Wettkampf am Minitisch, der viel Gefühl und Gelenkigkeit erforderte, ebenso das Spiel mit Schlägern mit verlängerten Griffen. Geschicklichkeitsübungen mit Schläger und Ball, das Balancieren durch Slalomstangen oder auch treffsichere Aufschläge in bestimmte Felder fanden großen Anklang. Wer all diese Stationen meisterte, wurde am Ende mit dem Tischtennisabzeichen belohnt. Vor eine große Herausforderung stellte selbst die Aktiven des TTC die „Rauschbrille“ der AOK, die ein Treffen des Balles fast unmöglich machte. Jung und alt waren am Ende begeistert und auch überrascht von der Vielfältigkeit des Tischtennissportes. Unter Führung der Vorstandschaft und den fleißigen Helfern hat sich der TTC Eggenfelden selbst und mit Sicherheit auch allen Teilnehmern ein tolles Geburtstagsgeschenk gemacht.

12. Mai 2009, Matthias Beyer