∗    Erste verliert gegen TSV Griesbach    ∗    Minimeisterschaften mit Schnuppertag    ∗    6:9-Heimniederlage gegen TTC Straubing    ∗   
TTC Eggenfelden

Großartiger 9:6-Auswärtserfolg der Ersten gegen den TV Wallersdorf

Moritz Schibalsky gewinnt beide Einzel

Einen äußerst gelungenen, nicht unbedingt erwarteten Saisonstart in der Bezirksoberliga legte die erste Mannschaft des TTC Eggenfelden beim hart erkämpften 9:6-Auswärtserfolg gegen den TV Wallersdorf hin.
Die mit Ersatz angetretenen Eggenfeldener zeigten gegen die höher eingeschätzten Hausherren dreieinhalb Stunden lang eine kämpferisch und taktisch ausgezeichnete Leistung.
Den Grundstein für den Sieg legten die Eingangsdoppel Mylius/Puchinger und Mehlstäubl/Fechtner, die den TTC mit 2:1 in Führung brachten. Im vorderen Paarkreuz spielte Moritz Schibalsky souverän auf, Wolfgang Mylius unterlag unglücklich im Entscheidungssatz gegen Wallersdorfs Nummer eins. Christian Mehlstäubl und Thomas Puchinger zeigten sich in glänzender Form und bauten den Vorsprung auf 5:2 aus. Trotz guter Leistung von Luca Fechtner und Vincent Wehner kamen die Wallersdorfer in der Folge auf 4:5 heran.
Nun folgte die stärkste Phase der Eggenfeldener. Moritz Schibalsky, Wolfgang Mylius und Thomas Puchinger gewannen ihre Partien und stellten auf 8:4. Das Unentschieden war gesichert. Chrissi Mehlstäubl und Luca Fechtner kämpften großartig, zogen beide aber knapp den Kürzeren. Ersatzmann Vincent Wehner avancierte nun zum Matchwinner.
In einem hochdramatischen, taktisch hevorragend geführten Match zwang der Eggenfeldener seinen Kontrahenten in fünf Sätzen in die Knie. Das Entscheidungsdoppel, in dem der TTC ebenfalls in Front lag, kam nicht mehr in die Wertung.

Die Ergebnisse

18. September 2021, Wolfgang Mylius