∗    Ab 28.07.2022 findet kein Training mehr statt. Die Halle ist während den Ferien geschlossen.    ∗   
TTC Eggenfelden

7:9 zum Vierten! Das Pech klebt der Ersten gegen den TSV Waldkirchen weiterhin am Schläger!

Das Pech bleibt dem TTC weiterhin treu. Zum vierten Mal unterlag die Erste denkbar knapp mit 7:9. Dieses Mal hatte man beim TSV Waldkirchen nach über drei Stunden das Nachsehen. Nach einer 2:1- Führung in den Doppeln hoffte man in den Reihen des TTC den Negativtrend der unglücklichen Niederlagen stoppen zu können. Sowohl im vorderen als auch in mittleren Paarkreuz kam es dann zu einer Punkteteilung und der knappe 4:3-Vorsprung hielt. Fisnik Abazi und vor allem Nico Fechtner zeigten eine sehr gute Leistung, hatten aber den überaus stark aufspielenden Bayerwäldlern am Ende nichts mehr entgegenzusetzen. Somit lag der TTC mit 4:5 zurück. Ein Punkt im vorderen Paarkreuz sowie die glänzend herausgespielten Siege von Thomas Puchinger und Christian Mehlstäubl brachten die Eggenfeldener mit 7:6 in Führung. Es folgte ein Spiegelbild des ersten Durchganges im hinteren Paarkreuz. Hervorragende Leistung des hinteren Paarkreuzes des TTC, das bessere Ende hatten allerdings die Hausherren für sich. Somit blieb nur noch die Hoffnung auf ein Unentschieden im Schlussdoppel. Aber auch hier zog sich die Pechsträhne wie ein Faden durch das gesamte Match. In den ersten beiden Sätzen lagen Mylius/Puchinger jeweils in Front und hatten das Heft klar in der Hand. Kantenbälle und Netzroller im ersten sowie eine kleine Unkonzentriertheit am Ende des zweiten Satzes stellten den Spielverlauf auf den Kopf. Mit einer 2.0-Satzführung im Rücken gelang den Waldkirchnern im dritten Durchgang alles und die vierte 7:9-Niederlage war perfekt. Damit befindet sich der TTC auf dem vorletzten Tabellenplatz und somit auch auf einem Abstiegsrang.

Die Ergebnisse

4. November 2013, Wolfgang Mylius