∗    "Tischtennis für alle" am 13. April    ∗    Techniklehrgang für die Jugendmannschaft    ∗   
TTC Eggenfelden

8. Jugend-Sommerturnier ein voller Erfolg

Tischtennis-Nachwuchs zeigte tolle Leistungen – 28 Teilnehmer an neun Tischen

Zum schon traditionellen Jugend-Sommerturnier konnten der 1. Vorsitzende des TTC Eggenfelden, Walter Wimmer, und die Organisatorin und 2. Vorsitzende, Eva Herrmann, wieder zahlreiche Tischtennis-Cracks aus dem Nachwuchsbereich begrüßen. Auch für eine extra geschaffene Gästeklasse waren einige Meldungen eingegangen.

Nach einer kurzen Erläuterung des Spielmodus durch Jürgen Beyer, den Turnierleiter der Veranstaltung, wurde sogleich mit dem Doppelwettbewerb, bei dem alle in einer Klasse ans Werk gingen, begonnen. Mit sichtlicher Freude und einer gesunden Portion Ehrgeiz kämpfte man um jeden Punkt und am Ende standen nach vier Runden auch die erwarteten Finalgegner fest. Mit einer knappen Entscheidung holten sich Christian Mehlstäubl/Andreas Wasmeier vor Natthawut Traipis/Vincent Wehner den Titel.

In den mit Spannung erwarteten Einzel-Konkurrenzen gingen aufgrund geringerer Teilnehmerzahl Minis, Mädchen und Jugend B in einer Gruppe an den Start, wobei allerdings abschließend eine getrennte Wertung erfolgte. Mini-Meister wurde Felix Barthuber vor Fabian Krohn, Mädchen-Sieger etwas überraschend Franziska Knauer vor Katrin Steckermaier. In der Klasse Jugend B dominierte diesmal Marco Strobl, der Johannes Holler und Max Hausmann auf die Plätze verwies. Ohne Niederlage sicherte sich in der Klasse Schüler Milot Hoxha den Titel vor Max Wasmeier und Thomas Knauer.

Mit großem Interesse wurden die Begegnungen der Jugend A verfolgt, zumal mit Christian Mehlstäubl und Natthawut Traipis zwei Akteure antraten, die in der vergangenen Saison schon erfolgreich in den Herren-Teams Einsätze hatten. Wie kaum anders zu erwarten behielten beide in den Spielen gegen ihre Kontrahenten klar die Oberhand. Im Finale, bei dem sie den Zuschauern attraktiven Sport mit dem kleinen, weißen Zelluloidball zeigten, konnte sich der leicht favorisierte Christian Mehlstäubl durchsetzen. Natthawut Traipis musste sich mit Platz zwei begnügen vor dem großen Nachwuchstalent Fisnik Abazi.

Technisch weniger versiert, aber mit derselben Spielfreude, kämpften die Teilnehmer der Gästeklasse um die Punkte. Ohne Satzverlust in seinen fünf Begegnungen sicherte sich Christoph Barthuber den Titel vor Franz Würdinger und Arvid Herrmann.

Die Siegerehrung nahmen die beiden Vorsitzenden vor und überreichten Urkunden und Pokale für die Bestplatzierten. Außerdem konnte jeder, abhängig von seiner Platzierung, ein schönes Präsent auswählen. Walter Wimmer ging in seinem Schlusswort nochmals auf die Aktion „Eggenfelden bewegt sich“ am 24. Mai ein, für die der TTC das Tischtennis-Schnuppermobil des DTTB organisieren konnte. In der Halle 4 des Sportzentrums würden dabei viele Aktionen rund ums Tischtennis für jedermann geboten. Mit einem gemütlichen Beisammensein und einer Brotzeit klang der kurzweilige Abend aus.

10. Mai 2009, Jürgen Beyer